Pohltherapie - Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl

Pohltherapie bei Problemen und Beschwerden in der Schwangerschaft - Babett Wagner im Interview

Pohltherapie gegen Probleme und Beschwerden in der Schwangerschaft  - Babett Wagner im Interview

Die Geburt eines Kindes ist ein wundervolles Ereignis. Aber nicht immer läuft alles perfekt, wenn ein neuer Mensch die Welt erblickt. Dabei gibt es Möglichkeiten der Vorbereitung. 

Die Pohltherapeutin Babett Wagner konzentriert sich insbesondere auf die Begleitung von Schwangeren.

Im Interview erläutert sie Erfahrungen aus der Praxis zu Ursachen von Problemen und Beschwerden - vor, während und nach der Schwangerschaft. Hier zeigt sie Behandlungsoptionen mit der Pohltherapie auf.


Frau Wagner, warum beschäftigen Sie sich mit Fragen der Schwangerschaft?

Eigentlich bin ich ungeplant zum Thema Schwangerschaft und Stillzeit gekommen. Als ich selber schwanger war, habe ich mich mit Hilfe der Pohltherapie und der Naturheilkunde vorbereitet.

Dies hat sehr gut funktioniert und ich war begeistert, wie viel man noch auf alternativen Wegen tun kann, um bestimmte Beschwerden positiv zu beeinflussen.

In Gesprächen mit anderen schwangeren Frauen oder mit stillenden Müttern habe ich dann festgestellt, wie viele unterschiedliche Beschwerden Frauen in dieser besonderen Zeit haben können. Bei vielen ist der Leidensdruck sehr hoch.

Meist denken die Frauen dann, dies gehöre zur Schwangerschaft oder Stillzeit dazu, weil sie ähnliche Geschichte von Müttern oder Schwerstern hören. Daher habe ich angefangen die Frauen in dieser besonderen Zeit zu unterstützen und mit der Pohltherapie und der Naturheilkunde zu behandeln.

Was sind typische Probleme von Schwangeren?

Die Beschwerden sind unterschiedlich, einerseits können sich bereits vorhandene Beschwerden verstärken, andererseits können neue durch die besondere Belastungssituation dazu kommen.

Die häufigsten Beschwerden sind die, die aus dem sogenannten Stoppmuster resultieren, einer nach vorn zusammengezogenen Haltung, die die Atmung sehr einschränkt.

Was bedeutet das für das Baby?

Sie kann dem wachsenden Baby Platz nehmen und daher z.B. auch zu Übelkeit oder Verdauungsbeschwerden führen.

Die Babys können sich dann oft nicht in die optimale Geburtslage drehen.

Bekannt sind die Rückenschmerzen von Schwangeren...

Rückenschmerzen sind immer wieder ein Thema, da die Frauen beim Gehen das Becken durch den wachsenden Bauch oft nicht gut mit bewegen.

Dieser Watschelgang bereitet vor allem Beschwerden im unteren Rücken. Er kann aber auch zu Problemen am Bauch führen, da die schrägen Bauchmuskeln beim Gehen nicht mehr mitdrehen und somit den gesamten Bauch festhalten. Aber auch Beinbeschwerden sind ein häufiges Thema oder ein zu sehr gespanntes Bindegewebe am Bauch. Ein zu festes Bauchbindegewebe kann dann zu Missempfindungen führen oder sogar reißen.

Wenn Bäuche nicht absinken und ab der Schwangerschaftsmitte „noch zu weit oben sitzen“ kann dies auch zu Unwohlsein führen.

Was hilft dann?

Lockert man das Bindegewebe und die Bauchmuskulatur, sinken die Bäuche ab und die Babys habe wieder Platz in ihrem Wohnzimmer, bewegen sich plötzlich viel und genießen die neue Freiheit bzw. bringen sich schon mal in die richtige Position.

Was ändert sich im Verlaufe der Schwangerschaft?

Im letzten Trimenon, wenn die hormonelle Situation mehr auf „Geburt eingestellt“ wird, können wiederum gänzlich andere Beschwerden auftreten. Eine hormonelle Lockerung der Gewebe ist für gewöhnlich nicht schmerzhaft, kann aber bei Dysbalancen im Hormonhaushalt Beschwerden verursachen.

Dann können z.B. Beschwerden an der Symphyse, den Adduktoren, dem Beckenboden oder Inkontinenz dazu kommen.

Daher ist es sehr wichtig, eine umfassende Anamnese durchzuführen und auch den Stoffwechsel im Auge zu behalten.

Was können Schwangere selbst tun?

Schwangeren Frauen und stillenden Müttern zeige ich immer auf ihre Beschwerden abgestimmte Selbstbehandlungen und Übungen. Die werdenden Väter binde ich sehr oft ein, indem ich ihnen zeige, wie sie ihre Partnerin unterstützen können.

Für die individuelle Selbstbehandlung erkläre ich den Frauen die Nutzung verschiedener Hilfsmittel wie Faszienrollen, Bälle, Behandlungshölzer usw. Zusätzlich zeige ich ihnen wie sie den Damm selber behandeln können um ihn optimal auf die Geburt vorzubereiten.

Frau Wagner, vielen Dank für diese Infos.


Mehr zur Praxis von Babett Wagner in München unter babettwagner.de


Weitere Informationen für Schwangere:

  • Lucina "Fehlhaltungen in der Schwangerschaft lösen": Zum Download.
  • Deutsche Hebammen Zeitschrift "Chronische Schmerzen bei Schwangeren und Wöchnerinnen": Zum Download

Auf unserem Youtube-Kanal finden Sie wohltuende Übungen zur Linderung vieler verschiedener Beschwerden.

Übungen und Selbstbehandlungen, die genau auf Ihren speziellen Fall zugeschnitten sind, kann Ihnen ein/e Pohltherapeut/in zeigen. Diese finden Sie in unserem Therapeutenverzeichnis.

Online-Kurs für Männer mit Beschwerden im Bereich ...
Wie Fußballer von der Pohltherapie profitieren - R...

Ähnliche Beiträge

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.