Pohltherapie - Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl

Ursachen von Schulterschmerzen hinten

Bei den Schulterschmerzen und Schulterbeschwerden hinten handelt es sich hauptsächlich um Dauerkontraktionen in Muskulatur und dem Bindegewebe (Faszien) auf der Muskulatur. Für gewöhnlich liegt die Ursache der Schulterschmerzen hinten in unserer Körperhaltung. Die unbeweglichen, schmerzhaften Schultern hinten entstehen durch eine dauerhafte Fehlhaltung im Oberkörper. Welche Fehlhaltungen es gibt, sehen Sie weiter unten beschrieben.

Oft fühlt sich der obere Rücken stark an, ist aber tatsächlich muskulär angespannt. Muskeln können sich entweder bewegen, also anspannen und wieder loslassen oder sie können festhalten. Beides gleichzeitig funktioniert nicht. Unsere Körperhaltung führt aber oft zu dauerhafter Anspannung der Muskeln und damit zu Steifheit und Unbeweglichkeit der Schultern.

Fehlhaltung bei Schulterschmerzen hinten

Nach hinten gezogene Schultern, die zu Schulterschmerzen hinten führen

Startmuster von der Seite - Behandlung durch PohltherapieStartmuster von der SeiteNach hinten gezogene Schultern gehören zu einer sehr verbreiteten Fehlhaltung, nämlich der Hohlkreuzhaltung. Der Oberkörper ist dabei überaufgerichtet, als würde man besonders gerade stehen. Die Schultern sind nach hinten gezogen. Wir spannen, ohne große Absicht und ohne es zu merken, die hinteren Schultermuskeln dauerhaft an (siehe auch Startmuster).

Leider merken wir gar nicht, dass wir das immer so tun und nehmen diese Haltung absichtslos aber andauernd ein. Oft gewöhnen wir uns diese Art zu stehen oder zu sitzen einfach an. Wichtig ist es hier das ganze Spannungsmuster zu erkennen und aufzulösen. Unsere Pohltherapeuten® helfen dabei individuell und nachhaltig.

Nach hinten gezogene Schultern - Behandlung durch PohltherapieNach hinten gezogene Schultern

Auf der Abbildung "Startmuster" und dem Foto sieht man eine Person mit nach hinten gezogenen Schultern. Dies führt meistens zu einer Hohlkreuzhaltung. Sitzen die Schmerzen auch auf oder unter dem Schulterblatt sind auch die Arme mitbeteiligt. Sie werden dann dauerhaft nach innen-, bzw. außen rotiert.

Nach vorne gezogene Schultern, die zu Schulterschmerzen hinten führen

Auch nach vorne gezogene Schultern können indirekt Beschwerden hinten an den Schultern verursachen. Viele Menschen sind nach vorgebeugt oder haben ihre Schultern ständig nach vorne gezogen. Sie haben einen Rundrücken. Zusätzlich ziehen sie dann die Schultern noch zurück, um sich aufzurichten. Man sieht es daran, dass der Abstand zwischen den Schulterblättern klein ist oder daran, dass die Hände trotz eines Rundrückens hinter dem Rücken verschränkt sind. Davon geht die Verspannung vorne aber nicht weg. Es entsteht eine doppelte Anspannung- vorne und hinten. Das macht die Schulterblätter unbeweglich. Die Schultern bewegen sich dann bei ganz normalen Bewegungen nicht mit. Beim Gehen, beim Händeschütteln und selbst bei der Mausbewegung nicht. Was man aber nicht merkt, weil man nur noch den Arm benutzt.

Siehe auch Ursache von Schulterschmerzen vorne an der Schulter. Bitte selber ausprobieren!

Falsches Training bei Schulterschmerzen hinten

Der Muskelaufbau im Oberkörper, vor allem an den Schultern, führt oft zu einem sehr hohen Muskeltonus, der die Schultern und den Brustbereich optisch definiert, den Bewegungsspielraum aber vernachlässigt. Die Schultern sind dann nicht locker im Ruhezustand. Die Unbeweglichkeit betrifft auch die Schultern und Schulterblätter. Die Pohltherapeuten® finden die Ursachen der Schmerzen mit Ihnen zusammen heraus und helfen Ihnen ein nachhaltiges Trainingskonzept zu entwickeln.

Hier erfahren Sie, was nicht oder nur kurzfristig hilft. Weiterführende Unterstützung bekommen Sie unter Wie die Pohltherapie® bei Schulterschmerzen hilft. Ausgebildete Pohltherapeuten®, die Schulterschmerzen hinten behandeln können, finden Sie auf der Therapeutenliste – sicher auch in Ihrer Nähe.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.