Pohltherapie - Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl

Morbus Raynaud

Weißfärbung (später Blau- dann Rotfärbung) der Finger bei plötzlicher Kälte, einzelne Finger wie abgestorben, später schmerzhaftes "Erwachsen" mit Rotwerden der Finger. Ursache Muskelverspannung, Körperhaltung.

Beim Raynaud-Syndrom handelt es sich um Fingerschmerzen, die mit charakteristischen Verfärbungen an den Fingern einhergehen. Sie treten fast immer beim Wechsel vom warm nach kalt auf (z. B. wenn man morgens aus dem Haus geht; oder wenn man im Gebirge hochsteigt). Ausschlaggebend für die Reaktion ist nicht die absolute Kälte sondern der plötzliche Temperaturunterschied.

Die betroffenen Finger werden plötzlich blass, weiß, die Finger wirken wie abgestorben, sie sind starr, oberflächlich gefühllos und intensiv schmerzhaft. Die Farbveränderung kann alle oder nur einen Teil der Finger erfassen, sowie die betroffenen Finger zur Gänze oder nur einzelne Glieder.

Hält der Zustand länger an, kann es zu Blauverfärbung der Finger kommen. Geht man anschließend in die Wärme zurück, kommt es zu einem schmerzhaften "Wiedererwachen" der Finger. Dabei entsteht eine intensive, schmerzhafte Rötung, verbunden mit Missempfindungen wie Kribbeln, Klopfen, Spannungsgefühlen. Das Auftreten dieser Farben wird in Anlehnung an die französische Flagge auch als Tricolore-Phänomen bezeichnet.

Ursache

Die Ursache des Raynaud-Phänomens ist in der normalen Medizin weitgehend unbekannt, eine ursächliche Behandlung nicht möglich.

Körpertherapeutische Sichtweise

Fingerbeugemuskel
Dunkelrot: kleiner Brustmuskel (unten), Gelb: Armnerven, hellrot: Armarterie. Nach Travell u. Simons 1989

In der Pohltherapie® fanden wir bei Morbus Raynaud immer wieder

  • Verspannungen und Verfestigungen im Bindegewebe / Faszien der Haut und Unterhaut der betroffenen Finger, der Arme und Hände.
  • Festes Bindegewebe / Faszien bis hinauf zur Schulter vorn,
  • verspannte kleine Brustmuskeln, die die Armnerven und Blutgefäße des Arms quetschten (siehe Abb.)
  • Ein Stoppmuster-Fehlhaltung des ganzen Körpers (vor allem eine zusammen gezogene Vorderseite durch verspannte Bauch- und Brustmuskeln), die sich auch auf die Schulter vorn und die kleinen Brustmuskeln auswirkt.

Behandlung

In der der Pohltherapie® behandeln wir all diese Partien und Funktionszusammenhänge des Raynaud-Syndroms.

Wie das geht und wie man generell Beschwerden an Händen und Fingern körpertherapeutisch behandelt, erfahren Sie unter Die Behandlung von Unterarm-, Hand-, und Fingerbeschwerden.

Auf der Therapeutenliste finden Sie Ärzte und Heilpraktiker, die Morbus Raynaud mit der Pohltherapie® behandeln können.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.